Menu

Laichziit – Die Eglichutzler werden 50

„Die Eglichutzler sollten zu ihrem 50 jährigen Jubiläum eine CD produzieren“, als unser Tambourmajor Lukas Zurmühle diesen Vorschlag das erste Mal in eine gemütliche Egli-Runde warf, erntete er dafür eindeutige Handzeichen und Gelächter. „Wir Eglichutzler eine CD, wer kauft die schon? Wir sind nicht eine der Top Guggenmusiken aus dem Rontal“, waren die spontanen Reaktionen der Mitglieder. Doch solche Antworten stachelten ihn an, die Idee weiter voran zu treiben und ein Konzept zu entwickeln. Es soll nicht nur eine CD sein, es soll ein Zeitdokument für 50 Jahre weggiser Guggenmusik-Geschichte werden und gleichzeitig soll das Booklet als unsere Jubiläums-Festschrift dienen. Auch in 50 Jahren sollen fasnachtsbegeisterte noch hören können, wie die Eglichutzler damals getönt haben.

Der Tambourmajor brachte an der Herbst GV gewichtige Argumente wie eine Hitparaden-Platzierung und die darauf folgende Dankesrede an den nächsten Swiss Music Awards für die ersten Guggenmusik die mit ihrer CD Platin Status erreicht, ins Spiel. Dies war dann wohl doch ein bisschen übertrieben, viel mehr aber überzeugten seine anderen Argumente. Der einzige grosse Minuspunkt war der Zeitpunkt der geplanten Aufnahmen. Es musste das so beliebte Wochenende der „alten Fasnacht“, welches wir traditionsgemäss auswärts verbringen, für die CD-Aufnahmen herhalten.

Nach langer Diskussion war dann aber klar: „Yes we can!” und so machte sich die Projektgruppe “Eglichutzler-CD“ an die Arbeit und war gleich zu Beginn mit diversen kniffligen Fragen konfrontiert: Welche Stücke kommen auf die CD? Wie soll der Titel sein? Wie soll das Cover aussehen? Was schreiben wir ins Booklet? Fragen über Fragen, die alle bis Ende August spätestens geklärt werden mussten.

Ein Kreativteam, bestehend aus Tschämpel, Bieri, Pfnueli, Lukez und Jenny nahm sich, unter gütiger Beihilfe gedankenerweiternder Tranksame den kniffligen Fragen an und schon bald einigte man sich auf das Grundthema Fisch & Wasser, was bei unserem Namen und Wohnort ja nicht so weit weg liegt. So entschlossen wir uns, in Anlehnung an das Weggiser Wappentier, für den Albumtitel:„Laichziit“.

 

Die Festschrift
Die Texte im Booklet wurden in 5 Zeitdekaden aufgeteilt und erzählen diverse lustige Anekdoten aus dem Eglichutzler Fasnachts-Alltag. Hier ein Ausschnitt aus dem Jahr 1971: „Die Eglis und die Frauen – Während dem 1971 auf nationaler Ebene das Frauenstimmrecht eingeführt wurde, blieben die Eglichutzler bis heute der Versuchung wehrhaft, Mitglieder des anderen Geschlechts in ihren Reihen aufzunehmen. Obwohl es in den fünf Jahrzehnten einige Versuche gab, diese bewährte Tradition aufzubrechen, gibt es bis heute bei den Eglis ausschliesslich Mitglieder mit Gliedern.“
Themen die momentan in Küssnacht wieder diskutiert werden, haben wir bereits 1971 für immer geklärt. Auch versuchen wir in den „Laichboxen“, gewisse Eglichutzler-Ausdrücke wie z.B. den U-Boot Club folgendermassen zu erklären:

U-Boot Club – Splittergruppe der Eglichutzler, welche ihre jährliche GV am Fasnachts-Sonntag im Gotthard abhält. Der Name leitet sich aus dem gleichnamigen Getränk U-Boot (in einem Kübel Bier versenktes Gläsli Chrüter) ab. Die Mitglieder werden in sozialschwächeren Schichten rekrutiert und machen sich in der freien Wildbahn durch unkontrol­lierte Uuuuuuuu-Boot!!!-Rufe bemerkbar. Bis Redaktionsschluss ist der Verzehr eines Atom-U-Boots (in einem Kübel Chrüter versenktes Gläsli Bier) noch nicht verzeichnet worden“

 

Im Studio

Unsere alte Fasnacht führte uns dieses Jahr also nicht nach Herisau, Biasca oder Bern, sondern nach Luzern ins Soundville Studio zu René Zingg. Zugegebenermassen nicht ganz so attraktiv wie gewisse Lokalitäten in Herisau, aber der Fokus war an diesem Wochenende auch ein bisschen anders. In diesen heiligen Hallen wurden schon diverse Guggenmusiken und natürlich auch andere Bands produziert, wir waren also in besten Händen und René holte in diesen zwei Tagen das Beste aus uns heraus. Die Songs auf der CD sind ein Mix aus alten Egli-Klassikern und neuen Stücken. Unser Ziel war es, genau die gleiche Stimmung auf die CD zu bringen, als würden wir am Egliball auf der Bühne spielen – ob uns dies gelungen ist, soll der Hörer entscheiden – wir sind zumindest glücklich mit dem Resultat.

CD Taufe

Am vergangenen Sonntag haben wir für unsere Gründungsmitglieder, Ehrenmitglieder Song-Sponsoren und CD-Paten einen kleinen Release Apéro durchgeführt. Erste musikalische und Motto spezifische Einblicke ins Jubijahr wurden ermöglicht und vor allem auf die neue CD angestossen. Die offizielle CD Taufe wird dann aber an unserem Jubianlass am 4. Februar 2016 mit einem kleinen Festakt durchgeführt.

Petri Dank

Diese „Musikalische Festschrift“ kam zustande dank der grosszügigen Unterstützung diverser Egli-Supporter. Allen voran die beiden Taufpaten Moni Weingartner und Beppo Bretsch. Weiter bedanken wir uns bei zahlreichen Ehrenmitgliedern, welche ein Song- Sponsoring übernommen haben. Ohne eure wertvolle Unterstützung wäre dieser kakaphonische Prachtsfang nie geglückt!

 

Wo kann man die CD „Laichziit“ kaufen?

Die Eglichutzler CD „Laichziit“ gibt es für 20.- HIER zu bestellen, direkt bei Radio TV Heller oder bei jedem unserer Mitglieder oder an einem unserer Anlässe zu kaufen. Und wer sie nicht kaufen möchte – der lässt sie sich zu Weihnachten schenken – denn die Fasnacht kommt bald!